Borussia Dortmund: Blitz-Comeback bei Marco Reus?

By | 7. Dezember 2014
Schock für den BVB! Marco Reus droht erneut wochenlang auszufallen

Foto: Tim Reckmann / Wikipedia

Vor knapp zwei Wochen hat sich Marco Reus beim 2:2-Unentschieden gegen den SC Paderborn eine schwere Außenbandverletzung zugezogen und wird damit noch mehrere Wochen ausfallen. Laut der Bild-Zeitung könnte der 25-jährige jedoch schneller wieder auf dem Platz stehen als zunächst angenommen.

Der 1:0-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen die TSG 1899 Hoffenheim im sog. „High Noon“-Spiel hat die Lage beim BVB etwas entspannt. Dortmund hat die rote Laterne abgegeben und ist auf Platz 14 vorgerückt. In den letzten drei Spielen vor der Winterpause möchte man nun eine kleine Mini-Serie hinlegen und dann im neuen Jahr erneut voll angreifen.

Zum Rückrundenauftakt dürfte dann auch wieder Marco Reus mit von der Partie sein, der 25-jährige Mittelfeldspieler befindet sich zwei Wochen nach seinem Außenbandriss im rechten Knöchel in der Rehabilitationsphase und diese läuft laut der Bild-Zeitung so gut, dass sogar ein früheres (Trainings)Comeback möglich sein soll als zunächst angenommen. Reus wurde gestern erstmals ohne Krücken gesichtet, dafür trägt er einen Spezial-Schuh.

Wie die Bild am Sonntag weiter berichtet wird Reus bereits diese Woche bereits Aqua-Jogging mit leichten Belastungen beginnen. Unmittelbar darauf sollen erste leichte Laufeineinheiten folgen. Sollte die Reha optimal verlaufen, ist ein Comeback zum Winter-Trainingslager des BVB nicht ausgeschlossen.

Ob Jürgen Klopp am 31. Januar 2015 beim Rückrunden-Auftakt gegen Bayer Leverkusen wieder auf Reus setzen kann, ist stark davon abhängig wann und vor allem wie (intensiv) dieserin der Winterpause trainieren kann. Die Dortmunder reisen am 10. Januar ins knapp zweiwöchige Winter-Trainingslager ins spanische La Manga. Es wird spannend zu sehen ob Reus bis dahin wieder auf dem Platz steht.

Kommentare

comments