4 Fußballspieler, die gerne mit dem Glück spielen

By | 18. Mai 2018

In der Spielbank oder im Online Casino eine Runde zu spielen und sein Schicksal in die Hände des Glücks zu legen, macht einfach großen Spaß. Wenn man seine Finanzen im Blick behält und aufhört, sobald die Geldbörse nichts mehr hergibt, muss man sich keine Sorgen machen. Auch einige Fußballspieler lieben es, hin und wieder mal eine Zocker-Runde einzulegen.

Manche sind dabei sehr erfolgreich, anderen sollte man lieber ans Herz legen, bei Microgaming Freispiele zu spielen, bevor sie noch weiteres Vermögen einbüßen. Das Gute für uns: Bei diesen Freispielen können auch wir nichts falsch machen, also warum nicht einfach mal sein Glück versuchen? Diese vier aktiven und ehemaligen Fußballstars haben es in die Hand genommen und schon ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit Glücksspiel gemacht:

  1.    Wayne Rooney

Im letzten Jahr hat Wayne Rooney auch außerhalb des Platzes Schlagzeilen gemacht, als er in einem Casino in Manchester einen Betrag verspielte, den viele Menschen sich einmal im Leben auf ihrem Konto wünschen: umgerechnet satte 600,000€ verlor der Star am Tisch beim Roulette und Blackjack.

Laut Beobachtern hat Rooney sich dabei an einem System orientiert, das Casino-Gästen grundsätzlich nicht empfohlen wird: mehr Geld einsetzen, desto mehr verloren wird. Für den englischen Fußballer ging mit diesem Plan so ziemlich alles schief. Er verlor eine sechsstellige Summe, bei der uns der Atem stockt. Doch für ihn dürften das wohl eher Peanuts sein, denn Rooney verdient diese Menge an Geld in gerade mal zwei Wochen…

  1.    Gianluigi Buffon

Buffon gehört wohl zu den bekanntesten Torhütern überhaupt – und seinen Auszeichnungen nach auch zu den erfolgreichsten. Seit nun mehr als 15 Jahren schon steht der Hüne bei Juventus Turin im Tor und ist auch aus der italienischen Nationalmannschaft nicht wegzudenken.

Der Torhüter ist außerdem dem Glücksspiel zugeneigt. Seine Leidenschaft dafür beschreibt er unter anderem in seiner Biographie „Numero 1“. Er selbst hat in einem Interview dazu gesagt: „Das Glücksspiel war immer und wird für mich immer ein Vergnügen und ein Zeitvertreib sein.“ Er scheint diese Vorliebe dennoch im Griff zu haben, denn angehäufte Schuldenberge oder Skandale sind durch seine Zockerei nicht bekannt.

  1.    Max Kruse

Max Kruse hat sich neben seiner Karriere als Profifußballer eine zweite Laufbahn als Pokerspieler aufgebaut. Und diese läuft sehr erfolgreich. Mehrfach spielte er bei der World Series in Las Vegas mit und belegte respektable Plätze – mit Preisgeldern im fünfstelligen Bereich.

Schon mehr als 100,000€ hat er insgesamt mit Pokerturnieren gewonnen. Doch besser auf seine Gewinne aufpassen sollte er schon. Im Jahr 2015 verlor er in einem Taxi 75,000€ Bargeld, eventuell das Ergebnis eines profitablen Pokerabends. Vom Verein kassierte er dafür eine Geldstrafe. Man darf gespannt sein, ob er irgendwann mal das Trikot an den Nagel hängt und nur noch Karten spielt.

  1.    Paul Merson

Merson spielte früher für den FC Arsenal London. Er kann als schlechtes Beispiel herangezogen werden, wie man selbst mit einem Vermögen haushohe Schulden anhäufen kann. Seine Spielsucht führte ihn soweit, dass er sogar sein Haus für mehrere hunderttausende Pfund verkaufen musste, um Schulden abzubauen. Doch noch immer, schätzt man, belaufen sich seine Verluste auf mehrere Millionen Pfund. Wer viel hat und nicht weiß, wann genug ist, der kann eben auch viel verlieren. Daher kann man nicht oft genug appellieren, das Budget im Auge zu behalten, um am Ende nicht Haus und Hof zu verlieren.

Kommentare

comments