Wie ist die Bundesliga mit den anderen europäischen Topligen zu vergleichen?

By | 20. März 2019

Die online Welt hat für die Menschen immer mehr zu bieten. Heutzutage ist es möglich so gut wie alles online zu machen. Online Essen bestellen, online einkaufen, Casino spielen online, online chatten, online Nachrichten lesen, online Filme schauen und so vieles mehr. Auch die Fußballspiele kann man in der heutigen Zeit online anschauen. Mit Angeboten wie Sky Go kann man auch unterwegs mit dem Laptop das volle Bundesliga Programm anschauen und so muss man nichts mehr verpassen. Auch die anderen Topligen in Europa sind online sehr präsent. Doch wo steht im Vergleich die Bundesliga zu den anderen europäischen Ligen? Das könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Die europäischen Topligen

Welche Ligen gehören denn überhaupt zu den europäischen Topligen? Die UEFA macht immer eine Fünfjahreswertung und hier belegen seit Jahren die gleichen fünf Ligen die ersten Plätze. Ganz klar gehört die Premier League aus England dazu. Auch die LaLiga von Spanien darf in der Reihe der Topligen nicht vergessen werden und auch die Serie A von Italien ist mit von der Partie. Die Franzosen sind auch dabei mit ihrer Ligue 1 und die Bundesliga mischt natürlich auch mit. Der europäische Fußball bietet nicht nur in den nationalen Ligen, sondern auch mit der länderübergreifenden Champions League ein attraktives Fußballprogramm für alle Fußballinteressenten. Doch welche Liga hat die Nase im Vergleich vorn?

Der Vergleich

Wer zu den besten fünf Ligen in Europa gehört ist wohl klar, doch wer steht ganz oben an der Spitze? Jährlich ist es ein Wettkampf und je nach Vergleichspunkt gibt es verschiedene Gewinner. Beim Vergleich der durchschnittlichen Tore pro Spiel, liegt die Bundesliga ganz klar auf dem ersten Platz. Mit 3,1 Toren pro Spiel liegt die Bundesliga vor der Premier League mit 2,8 Toren pro Spiel. Schlecht schneidet die Bundesliga in der Passquote ab mit nur 79,3 Prozent im Gegensatz zu Platz 1 Serie A mit 81,9 Prozent.

Transferbilanzen

Schaut man sich die Transferbilanzen der größten Ligen im europäischen Fußball an, sieht es direkt etwas anders aus. Die Transfersaldo beziehen sich auf die Saison 2018/2019 und beruhen auf dem Stand vom 4. Februar 2019. Drei der fünf größten Fußballligen erzielten einen Transferverlust. Dazu gehören die spanische Liga „LaLiga“, die einen Transferverlust von 133,97 Millionen Euro erzielt haben, die italienische Liga „Serie A“ mit einem Transferverlust von 346,8 Millionen Euro und die englische Liga „Premier League“ mit einem enormen Transferverlust von 1.123,9 Millionen Euro. Einen Transferüberschuss konnten nur zwei Ligen erwirtschaften: die französische Liga und die deutsche Liga. Ligue 1 hat einen Transferüberschuss von rund 257 Millionen Euro und die 1. Bundesliga erwirtschaftete ein Plus von 22,35 Millionen Euro.

Zuschauerzahlen

Schaut man die Zuschauerzahlen der europäischen Fußballmannschaften an, gibt es schon einen neuen Vergleichspunkt und man kann sagen, dass die deutschen Clubs sehr gut abschneiden. Die Ergebnisse basieren auf einer Statistik aus der Saison 2018/2019 mit dem Stand vom 4. Februar 2019. Europaweit liegt ein deutscher Club an erster Stelle der höchsten Zuschauerzahlen: Borussia Dortmund. Der BVB hat Zuschauerzahlen von fast 81.000. Platz zwei wird auch von einem deutschen Club belegt: der FC Bayern München mit 75.000 Zuschauern. Platz drei gehört einem spanischen Club, dem FC Barcelona mit 74.471 Zuschauern. Man kann also sagen, dass die Bundesliga in ziemlich vielen Bereichen im Vergleich zu den anderen Ligen sehr gut abschneidet.

Kommentare

comments